CED-Symptomatik

Patienten mit Morbus Crohn und Colitis ulcerosa leiden hauptsächlich an den Symptomen Durchfall und Bauchschmerzen. Allerdings gibt es eine große Anzahl an Patienten, die andere Symptome zeigen, so dass oft ein langer Zeitraum bis zur richtigen Diagnose verstreicht. Auch Laborveränderungen sind nicht immer eindeutig.

Symptome der Colitis ulcerosa und des Morbus Crohn

Bei der Colitis ulcerosa stehen oft blutig-schleimige Durchfälle im Vordergrund. Beim Morbus Crohn kann das klinische Bild z. B. durch eine Verengung des Darms oder durch eine Fistel beherrscht werden. Dies äußert sich in Bauchschmerzen, allerdings können bei einer diffusen Schleimhautentzündung im Dickdarm auch blutige Durchfälle als dominierende Symptomatik bestehen.

Schmerzen entstehen im Bauchfell, nicht in der Schleimhaut selber (kein Schmerz bei Gewebsentnahmen) – und nicht immer ist die eigentliche Entzündung im Darm für den Schmerz verantwortlich. Häufig sind Stenosen und Abszesse Ursache der Beschwerden. Schmerzen entstehen auch durch Bewegungsstörungen des Darms, narbige Veränderungen der Schleimhaut, Verwachsungen oder durch schmerzhafte Blähungen.

Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Kontaktieren Sie uns